INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-5922

Silénsiu, Sodada e Sónhu

Beschreibung

Ein Per­for­mance-Pro­jekt und Videotanzthe­ater-In­sze­nierung auf San­ti­a­go (Kapver­den) mit Profis und Laien: Performace zum Projekt (Projektabschluss) auf dieser DVD (shortcut und making-of zur Performance, siehe DV 5923); Künstlerische Leitung: Be van Vark, Projektleitung: Sandrine Ribeiro, Assistenz: Jannèe Eschler, Julia Kreutzer, Sophie Simenel. Eine Kooperation von Tanztheater Global (Berlin) und Delta Cultura Cabo Verde (Tarrafal, Kapverden), unterstützt von JudendKulturZentrum Schlesische 27 und Munisipiu di Tarrafal, Ministerio Alemao dos Negócios Estrangeiros em virtudi di un disison korispondenti di Parlamento Alemao.

Performance-Projekt und Videotanztheater-Inszenierung auf Santiago (Kapverden) mit Profis und Laien. Ein Kooperationsprojekt der tanztheater-global GbR (Künstlerische Leitung: Be van Vark) mit dem kapverdischen Verein für interkulturelle Kommunikation Delta Cultura Cabo Verde

silêncio, saudade e sonho ist eine Videotanztheater-Inszenierung, die ihr Material aus der alltäglichen Realität der kapverdischen Darsteller schöpft. Der Inszenierung liegen grundsätzliche Fragen zugrunde: Fragen nach dem Glück, nach Wünschen, Ängsten und Hoffnungen, nach Sehnsüchten, nach Abgründen und Schönheit Fragen nach dem also, was das Leben lebenswert macht. Auch und vor allem jenseits des Lebensentwurfs eines Emigranten. Denn auf Emigration liegt seit viel zu langem schon die Kraftkonzentration der Menschen auf den Kapverden. An diesem Punkt setzt das Kooperationsprojekt silêncio, saudade e sonho der tanztheater-global GbR (Künstlerische Leitung: Be van Vark) und dem kapverdischen Verein Delta Cultura Cabo Verde an: Das dreiwöchige Performance-Projekt mit 30 Teilnehmern aus Tarrafal sucht anhand der künstlerischen Auseinandersetzung mit der eigenen Lebensrealität Antworten auf diese Fragen.

Tanz, Video und Musik stehen als Ausdrucksweisen im Mittelpunkt des Performance-Projekts sowie der daraus hervorgehenden Inszenierung. Das choreografische Bewegungsmaterial führt dabei Zeitgenössischen Tanz und Ballet mit traditionellen kapverdischen Tanz- und Musikformen zusammen ein völlig neuer Weg für die Kapverden. Die sechs Aufführungen der Inszenierung auf Santiago (in Tarrafal und der Hauptstadt Praia) Anfang Dezember 2009 beinhalten auch Schüler-Matineen, die ergänzt werden durch kleine Workshops. Aufgrund der Konzeption der Inszenierung wird es möglich sein, silêncio, saudade e sonho nach Projektabschluss weiter aufzuführen und damit zu touren.

Das Kooperationsprojekt silêncio, saudade e sonho zielt neben der kulturellen Bildung auf das Festigen bestehender und Initiieren neuer kapverdischer Netzwerke und die Grundsteinlegung einer Tanzausbildung, die Zeitgenössischen Tanz mit kapverdischen Traditionen verbindet.

Performance-Workshop: 8.-30.11.2009, Tarrafal (Santiago/Kapverden)

Premiere Videotanztheater-Inszenierung: 1.12.2009, Tarrafal (Santiago/Kapverden)

Weitere Aufführungen: 2.12.2009, Tarrafal (Santiago/Kapverden)
4. & 5.12.2009, Praia (Santiago/Kapverden)

Beteiligte Künstler:

Künstlerische Leitung & Choreografie (Berlin): Be van Vark

30 Tänzer/Performer (Kapverden): professionelle Tänzer & Laien aus Delta-Cultura-Projekten (junge Frauen und Männer: die traditionelle Tanzgruppe Batukaderas Delta Cultura sowie u.a. Spieler der Fußballschule Tarrafal)

2 Tänzer/Choreografen (London & Berlin): Fred Gehrig & Mevlana van Vark

Video (Berlin): Alexi Papadopoulos

Kooperationspartner: tanztheater-global GbR (Berlin) & Verein für interkulturelle Kommunikation Delta Cultura Cabo Verde & Batukaderas Delta Cultura (Tarrafal/Sà£o Tiago/Kapverden)

[Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=GOtMhD0CPx8]

Choreographie
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Dienstag, 01. Dezember 2009
Stadt
Tarrafal
Land
CV-TA
Kamera
Alexi Papadopoulos, Jose Carlos Varela Sanches
Länge
69 min
Schlagworte