INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-5767

Axels Geburtstag.Verrückungen

Autorenschaft
Beschreibung

Eine Tanztheaterproduktion.

In dieser Produktion begibt sich das Ensemble auf neues Terrain. Im Fokus der Inszenierung steht die Auseinandersetzung mit der Lebenswelt der Menschen mit Behinderungen im Spannungsfeld von sozialer Anpassung und der Hinwendung zur Kunst. Das Ensemble wird erstmalig um vier Künstlerinnen und Künstler erweitert.

Zum Stück:
Der Geburtstag in einer Wohngemeinschaft für Menschen mit Behinderungen beginnt so, wie viele Feste. Nur, dass die erwarteten Gäste nicht kommen. Für Enttäuschung bleibt allerdings kaum Zeit, denn das Ordentliche der vertrauten Grundsituation verwandelt sich durch eine Begegnung mit dem Außerordentlichen. In der durch Zeichnungen und Gouachen des überragenden Tänzers und Choreografen Vaslaw Nijinsky aus den Jahren 1918-1919 inspirierten Tanztheaterproduktion geht es um ein Spiel mit Farben und Feuer. Die Frage, wie sich Menschen in ihrer Geschichte begegnen und wie Begehren und verdeckte Sehnsüchte einen Ausdruck finden, bewegen die elf Darsteller des Ensembles zusammen mit einer Sängerin, zwei Tänzern und einer Choreografin.
(Quelle:www.grenzbereiche-theater.de)/cp

Anmerkung: Material im Handarchiv unter "piloti storti".

Regie
Gruppe / Compagnie / Ensemble
Darsteller
Darsteller: Königin der Nacht: Birthe Bendixen (Gesang) Luzifer: Manuel Lünstroth (Tanz) Nijinsky: Edsel Scott (Tanz) DJ/Chor: Marko Georgi Blumenfrau: Angelika Kruschat Apfelmusköchin: Karin Zeitner-Aust WG Bewohner: Dirk Braun,Lukas Bumke,Annabella Gronau, Hawa Macit, Gunnar Mann, Anja Reimann, Axel Rutkowski, Zora Schemm Choreographie: Petra Martin
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Freitag, 30. Oktober 2009
Kamera
Ulrich Grefe
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Länge
50 min
Schlagworte