INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-5463

2. repulsion & 3. isolation

Beschreibung

In einem seit 2009 auf zehn Jahre angelegten Langzeitprojekt gibt er sein Bewegungsmaterial erstmals an andere Tänzer ab, um die Spannung zwischen seinen geerdeten und fließenden Bewegungen und gänzlich anders gearteten Tanztechniken wie Ballett oder Hip Hop zu untersuchen. Der zweite Teil der Reihe »2.repulsion« wurde mit drei Hip Hop-Tänzern entwickelt und experimentiert mit tänzerischen »rebounds«, die durch musikalische Impulse erzeugt werden. Das Trio »3.isolation« mit drei Balletttänzern wird bei Tanz im August uraufgeführt. Darin untersucht Umeda das klassische Ballett als Archetyp des europäischen Tanzes.

Hiroaki Umeda’s solos are characterized by extreme tension between real corporeality and a disembodiment in media. Driven by a desire to share his choreographic method and to confront himself with other dance techniques, Umeda started a ten-year choreographic project in 2009. For » 2. repulsion « he worked with three hip hop dancers. For Tanz im August he created the trio » 3.isolation « in which ballet dancers take over his movement material.
Quelle: www.tanzimaugust.de

Choreographie
Darsteller
2.repulsion: Sofiane Belkebir, Yvener Guillaume, Sofiane Tiet 3.isolation Lucia Albini, Ana Campos Calvo, Maud de la Purification
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Montag, 15. August 2011
Kamera
Andrea Keiz
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Länge
60 min
Schlagworte