INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-4404

Daddy, I`v seen this piece six times before but I still don`t know why t...

Autorenschaft
Beschreibung

Robyn Orlins Stück "Daddy, I've Seen this Piece Six Times Before but I Still Don't Know Why they Are Hurting Each Other" beschäftigt sich mit den sogenannten Swenkas, Farmern und Arbeitern im heutigen Afrika, die am Samstagabend ihre schmutzigen Overalls abstreifen und in schicke Outfits schlüpfen, um als Models auf Modeschauen aufzutreten.

Die südafrikanische Choreographin will "Politischen Tanz": Keine Arabesque aus Selbstzweck, nicht solange den jeweiligen Gemeinschaften ihre gesellschaftliche und politische Kultur aus den Augen zu verlieren drohe - egal ob in Südafrika oder Europa. Stets sind ihre Stücke somit auch ein Plädoyer für eine Politik des Körpers.

Robyn Orlin erhält ihre Ausbildung in zeitgenössischem Tanz in London und Chicago. Danach kehrt sie 1980 in ihr Heimatland Südafrika zurück, wo sie ihre erste Performance darbietet. In Frankreich ist sie seit ihrem großen Erfolg im Jahre 2000 "Daddy, I've Seen this Piece Six Times Before but I Still Don't Know Why they Are Hurting Each Other" bekannt. Dieser Titel steht auch für Robyn Orlins Stil, der Kritik mit politischer Botschaft und Chaos mit Spektakulärem verbindet. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und wird wohl deshalb manchmal mit dem Spitznamen "die ständige Irritation" belegt. (Quelle: ZDF) / JST

Regie
Choreographie
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
2000
Orte
Land
FR
Länge
25 min