INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-4194

Freistil spezial 4.4.2010

Autorenschaft
Beschreibung

4 improvisierte Sets, jeweils ca 20min
„Schau-Spiel, Rollen-Spiel - die Welt der Bühne ist Spiel. Das Spiel kann die Herstellung einer Fiktion sein oder/und es wird mit dem Konzept der Fiktionalität im Gegensatz zur Realität gespielt. Kontexte von Medialität, Fake und Authentizität tun sich auf. Im Englischen gibt es drei Vokabeln für Spiel: Act, Play und Game. Alle drei haben noch weitere Bedeutungen. Act heißt Tat, Vorgang, Werk; Play ist das Theaterstück und das Verb, zu dem Game das Objekt ist. Echte Gaming-Situationen auf der Bühne sind schillernde Narrenkappen, die Bühnenzeit und Echtzeit verwirren, Fiktion in Frage stellen und eine Liveness zugleich produzieren und aushebeln.“ Corpusweb, Judith Staudinger & Helmut Ploebst (corpus: www.corpusweb.net)

Darsteller
Ori Flomin, Mikel Aristegui & Claudia De Serpa Soares, Valeria Primost, Gabriele Reuter & Julieta Figueroa, Susanne Martin, Lutz Streun (Tenor Saxophon/ Bass Klarinette) & Holger Zimmermann (Schlagzeug)
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Sonntag, 04. April 2010
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Kamera
Andrea Keiz
Länge
80 min
Schlagworte