INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-4183

Biografie & Butoh

Autorenschaft
Beschreibung

Die Arbeit von Astrid Endruweit wurde von zwei Persönlichkeiten entscheidend geprägt: ihrer ersten Butoh-Lehrerin und Choreografin Makiko Tominaga (Dairaku- dakan) und dem Regisseur und Mentor Michael Laub und dessen biografischem, minimalistischen und dekonstruktiven Theater.

Beide könnten künstlerisch nicht weiter voneinander entfernt sein und doch fanden deren unterschiedliche Arbeitsweisen in ihr zu einer starken Symbiose. Anhand von Live-Ausschnitten aus Arbeiten der letzten zehn Jahre sowie für die Bühne gedrehten Videos wird die Künstlerin konkrete Entstehungsweisen erläutern, die am Ende des Abends viel- leicht ein Konzept erahnen lassen.

Astrid Endruweit kommt aus dem Osten Deutschlands und fasziniert als Künstlerin in ihrer Eigenart und Vielseitigkeit. Ihr persönlicher und direkter Umgang mit Wirklichkeiten macht sie zu einer Bühnenfigur, die immer bei sich, immer glaub- würdig ist. Endruweit studierte Butoh und steuert als Mitglied von Remote Control Productions Lieder, Texte, Kostüme, Videos und kurze Choreografien zu den Stücken bei. Ihre Video-Installation „Frau mit Kuchen“ war bei der Tanznacht Berlin 2008 in den Uferstudios zu sehen. /Programmheft Tanzfabrik

Choreographie
Darsteller
Astrid Endruweit
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Samstag, 27. März 2010
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Kamera
Shai Levy
Länge
47 min