INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-3554

Feuer fiel ins Herz

Autorenschaft
Beschreibung

Das Stück basiert auf Gedichten aus dem islamischen Kulturkreis „von Pakistan bis in die Türkei, vom 9. Jahrhundert bis in die Gegenwart“ teils gesprochen, teils gesungen. Fast alle Texte sprechen von der Liebe, aber auch von Tod, von Krieg, von Verlust. Themen aus der Region, heute aktueller denn je. Hintereinander gelegt ergeben sie etwas wie eine Geschichte, schwankend zwischen Sehnsucht und Verzweiflung.

Im Zentrum steht ein Schauspielerpaar, das eine Annäherung aus der denkbar größten Entfernung beginnt, sich in einer einzigen Umarmung trifft, wieder trennt. Die zwischen die einzelnen Stationen gelegten Tänze spiegeln ihr Innenleben, Gefühle, die nicht zu benennen sind. Die Suche nach dem persönlichen Glück findet sich wieder im größeren Rahmen der Geschichte. Am Ende liegt die Bühne voller Blumen; die letzte Bewegungssequenz setzt sich endlos fort.

Der Tanz ' ad infinitum. Sie kamen / betraten das Haus nackt / Sie gruben / Sie verscharrten die Kinder / Sie gingen / Adonis // Mein Kind! / Ich grabe die Toten aus / und komme … / auf einem Pferd in den Himmel / emeißelt / ich werde keine Trauer tragen / ich singe und lache /ich tanze auf Siegeln / Gefangene der Sonne / ich komme … Tahar Ben Jelloun.

Premierenmitschnitt der Choreographie "Feuer fiel ins Herz" von Norbert Servos am 7. 9. 1990 in der Oper Cairo, Egypt, 70 min

Choreographie
Darsteller
Cairo Ballet, Tänzer: Nadia Abbaas, Eyad Al Massarani, Atef Awad, Essam Ezzat, Iglal Galal, Tahany Hassan, Sahar Helaly, Lamia Hussein, Mohamed Mustafa, Sameh Saber, Schauspieler: Ahmed Kamal, Hanan Youssef, Musiker: Said Azab, Sayed Al Shaer, Mohamed Al Sayed, Ragab Farag, Mohamed Ghareeb, Mohamed Abdel Salam, Intessar Abdel Fattah sowie Tarek Mahran, Wagih Aziz, Ashraf Abdel Hakim
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Freitag, 07. September 1990
Orte
Stadt
Kairo
Land
EG
Länge
60 min