INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-3402

Entrückt & Spurbar / sosha / lusciously pathetic

Beschreibung

zu 1: "entrückt" = wenn man ausgeschlafen schlaflos ist, "spurbar" = hinterlassene aufeinanderfolgende Abdrücke und Eindrücke.

zu 2: "Ein kalter Falter landete schwerelos auf Rahels Herz. Dort, wo seine eisigen Beine ihr Herz berührten, bekam sie eine Gänsehaut.

zu 3: Pathos ist das, was wir heute nicht mehr fühlen dürfen, und pathetisch sein, heißt Grenzen zu überschreiten. An der Schnittstelle zwischen zuviel Gefühl und Ernst stößt er unweigerlich an die Ironie oder wirkt wie eine Übertreibung für jene, die ihn nicht fühlen und verstehen. Es geht darum, sich einen Moment darauf einzulassen, die Genüsse und Schmerzen, die ihn evozieren, die lustvolle Hingabe an den Moment, in dem einen keiner beobachtet und man alles darf, eben auch das große Gefühl, die Übertreibung, den unverständlichen Humor, die blödeste Albernheit mit dem größten Ernst auszutragen, sich selbst keine Grenze zu setzen und wenn es die ewige Wiederholung, das Nichtstun ist und jenes, was man nicht kann und doch immer will. Und schließlich bleibt es doch bloß ein Tanz. (Quelle: Programmheft)

Ebenfalls verfügbar: Aufzeichnung von "Entrückt", 9.1.2004, DV-2905.

Choreographie
Darsteller
Anna Widmer, Tamara Brücken (1), Friederike Plafki (2), Yvonne Hardt (3)
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Donnerstag, 09. Oktober 2003
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Kamera
Andrea Keiz
Länge
70 min