INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-3132

Lili Handel - blood, poetry and music from the white whore's boudoir

Beschreibung

The main incentive for creating this performance is the idea of the human body as a subject of physical and aesthetic consumption. www.ivodimchev.com/lili.htm
LILI HANDEL reflektiert die Idee des physischen und ästhetischen Aufzehrens des menschlichen Körpers. Der avantgardistische bulgarische Gesamtkünstler Ivo Dimchev zeichnet ein Panoptikum extremster körperlicher und geistiger Zustände, eine verstörende Welt von Verführung und Selbstzerstörung. Ivo Dimchev ist LILI HANDEL, eine entblößte, androgyne Figur, die von ihrem Leben erzählt und mit krächzender Stimme spöttische Lieder singt. Das Publikum wird Zeuge einer symbolischen szenischen Ausweidung des Körpers und eines surrealen, perversen Monologes an der Grenze des Verständlichen. Die Performance von Ivo Dimchev experimentiert mit den Grenzen der Ästhetik und behauptet die Schönheit des Ungesunden, des ertragbaren Schmerzes und der Selbst-Auslöschung.www.tanzimaugust.de

ZE vorhanden.

Choreographie
Darsteller
Ivo Dimchev
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Montag, 25. August 2008
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Kamera
Andrea Keiz
Länge
65 min
Schlagworte