INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-2798

Tempus Fugit

Autorenschaft
Beschreibung

Fernsehadaptation der Choreografie von 2004. -

Die Heldin des Stücks, die von einem unsichtbaren Wesen verfolgt wird, begegnet einem Prinzen. Dieser verliebt sich unsterblich in sie, doch sie zieht ihm einen anderen Mann vor. Bald wird die junge Frau von ihrer Vergangenheit eingeholt.
Ort der Handlung ist der wunderschöne Palmenhain von Marrakesch. Für das Stück hat sich Sidi Larbi Cherkaoui von populären indischen Filmen inspirieren lassen. Wie in diesen melodramatischen Streifen mischen sich auch in seiner Choreografie Tanz, Gesang, Musik und Zauberhaftes, und die Konflikte entspringen aus der Konfrontation von Tradition und Moderne. Immer wiederkehrendes Thema bei Cherkaoui ist die Toleranz zwischen verschiedenen Kulturen und Religionen.
In seinen Inszenierungen gehen Tanz und Musik stets eine besondere Verbindung ein. In "Tempus Fugit" mischt er verschiedene Tanzstile, wie orientalischen Bauchtanz, indischen Barathya Natyam oder Irish Step. Begleitet werden die Tänzer mit Weltmusik der marokkanischen Gruppe "Weshm" um Nadjib Cherradi. Italienische, korsische, albanische, afrikanische und arabische Musik öffnen das Stück für unterschiedliche stimmliche und kulturelle Horizonte und laden den Zuschauer zu einer Reise in die Zeit ein. (Quelle: arte)

Gruppe / Compagnie / Ensemble
Choreographie
Darsteller
Ali Ben Lofti Thabet, Christine Leboutte, Damien Jalet, Isnelle da Silveira, Lisi Estaràs, Marc Wagemans, Nam Jin Kim, Nicolas Vladyslav, Serge-Aimé Coulibaly, Sidi Larbi Cherkaoui
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Samstag, 01. Januar 2005
Land
FR
Kamera
Carlo Bourguignon
Länge
26 min