INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-2031

Im Auge des Kalligraphen

Beschreibung

Schriftzeichen und Bewegung, Kalligraphie und die Körperfiguren ihrer Tänzer vereint Daniela Kurz in ihrer Choreografie "Im Auge des Kalligraphen", einer Produktion des Nürnberger Tanztheaters. Das Tanzkunstvideo, das in enger Zusammenarbeit von Marcus Behrens und Daniela Kurz entstanden ist, ist eine eindrucksvolle Hommage an die asiatische Schriftkultur.

Schriftzeichen und Körpersprache, die ästhetische Verbindung der Kalligraphie mit den Bewegungen und Körperfiguren ihrer Tänzerinnen und Tänzer: Das ist die Idee, die hinter Daniela Kurz ' Choreografie "Im Auge des Kalligraphen" steht.
Eine Meisterin dieser aus Japan und China stammenden Schriftkunst ist die Japanerin Chizu Ikura. Sie hat im Auftrag von Daniela Kurz eine Reihe dieser Zeichen erstellt, die in Teilen des Stücks auf dem Tanzboden projiziert werden.
In diesem Tanzkunstvideo wird die handwerkliche Tradition dieser Schreibkunst choreografisch nachempfunden, tänzerisch stilisiert und filmisch aufbereitet: Vom Anrühren der Tusche bis zum fertigen Zeichen; durch die Projektion und die sich exakt bewegenden Körper scheinen sie ineinander zu verschmelzen.
Immer wieder werden die Zuschauer in die asiatische Welt entführt, musikalisch - tänzerisch, mit Worten und Gesten die zu den Ritualen rund um die Kalligraphie gehören. Bei aller Kraft und Perfektion, die diese Choreografie auszeichnet, hat Daniela Kurz eine sehr intime, ruhige Kreation für ihr Ensemble geschaffen.
Neben dem Tanz und der Kalligraphie hat die traditionelle Musik Bedeutung. Sie wird von den Tänzerinnen und Tänzern teilweise auf Originalinstrumenten live gespielt.

Aus der langen Bühnenfassung entwickelten Daniela Kurz und Marcus Behrens ein Konzept für den Film. Die Energie des Originals wird beeindruckend verdichtet. Der Fernsehzuschauer erlebt eine neue und ungewöhnlich nahe Perspektive auf das tänzerische und akustische Geschehen auf der Bühne.

Regie
Gruppe / Compagnie / Ensemble
Choreographie
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Montag, 01. Januar 2007
Kamera
Joe Edwards
Land
DE
Länge
26 min
Schlagworte