INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

Garmon, Ami

www.amigarmon.de
Information

Ami Garmon produzierte von 1994-96 One-Woman-Shows für Museen und Theater. Zwischen 1998 - 2001 entwickelte sie mit der Unterstützung des AFAA, den französischen Instituten in Bilbao, Berlin und Kyoto und dem Theater am Halleschen Ufer, Berlin das multiple Installationsprojekt "Lack of North: Situation 1 -5". Sie hat u.a mit Marco Berrettini, Pierre Droulers, Mark Thompkins, Philippe Jamet, Phillippe Decouffle gearbeitet. 2000 begann sie ein privates Forschungsprojekt mit Steve Paxton, das im April 2002 präsentiert wurde. 2003 kreierte Marco Berrettini für sie "Prudence". 2004 gründete sie squint productions. Im Mai 2005 wurde "Stones", der erste Teil einer Reihe von Arbeiten zum Thema Empathie, im HAU 2 uraufgeführt. Das Performance-Installations-Projekt "Talking Postcards" wurde im Sommer 2006 in drei Schlössern, sowie in den Sophiensaelen gezeigt. Ami Garmon ist auch zertifizierte Pilates Lehrerin.

Tags