INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-BK-8282

Theater im postkolonialen Zeitalter - Studien zum Theatersynkretismus im englischsprachigen Raum

Autorenschaft
Annotation

Die vorliegende Untersuchung befaßt sich mit ästhetischen Mischformen des postkolonialen Theaters, d.h. mit dramatischen Texten und Aufführungen aus den ehemaligen Kolonialländern des britischen Empire. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht der Begriff des Theatersynkretismus. Darunter wird eine synthetische Theaterform verstanden, in der die indigenen Kultur- und Darstellungselemente der betreffenden Länder mit europäischen Theaterkonzepten vermischt werden. Untersucht werden Stücke und Theaterformen aus Nigeria, Südafrika, der Karibik, Australien, Neuseeland und Kanada.

Quelle/ Zitiert aus:
Balme, Christopher (1995): Theater im postkolonialen Zeitalter. Studien zum Theatersynkretismus im englischsprachigen Raum. Band 13. Tübingen: Max Niemeyer Verlag, Buchrücken.

Verlag
Max Niemeyer Verlag
Erscheinungsdatum
01.01.1995
ISBN
3-484-66013-9
Standorte
MCB